Künstler

zurück zur Übersicht

Domstürmer

Die Domstürmer sind seit 2006 auf den Bühnen der Region Garanten für beste Stimmung. Seit einigen Jahren gehören sie zur ersten Liga der Karnevalsbands im Kölner Raum. Spätestens mit dem hochgelobten Album „Wellkumme em Klub“ zeigten sie, dass sie auch außerhalb des Fastelovends einiges drauf haben. Für die erste Folge von „Kölsche Heimat“ suchte sich die Band einen Titel aus, der auf den ersten Blick gar nicht zu dem passt, was die Domstürmer sonst tun. Sie spielten die wunderbare Geschichte von der „Fleech“ neu ein. Mit dem Lied gelang dem Colonia Duett in der Karnevalssession 1976/77 der große Durchbruch. Im Bonn-Siegburger Raum kannte man die Geschichte von der Fliege, die sich nicht erschlagen lassen wollte, schon vorher. Die Kölner hatten die Zeilen von ihren Bonner Kollegen „Dill und Dopp“ übernommen und mit einer flotten Melodie versehen.

Domstürmer - De Fleech

Mit dem Lied landete das Colonia Duett 1976 seinen größten Hit. Die Kölner hatten einen Text der Bonner Marcel Schmidt Buchen und Gustav Röttgen neu vertont.
Original: Colonia Duett, Dill und Dopp; De Bläck Fööss Musikverlag und Edition Accord Musikverlag; aufgenommen und produziert im Künstlerland Studio in Köln-Sürth von Micky Nauber und Marcus Maletz; Gast: Marcus Maletz (Gitarre, Chor)